View Single Post
Old 12-17-2012, 05:59 PM   #674
medard
Wizard
medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
medard's Avatar
 
Posts: 1,014
Karma: 5591936
Join Date: May 2012
Device: Electronic Paper
Türken-Sam von Cem Gülay unter der Mitarbeit von Helmut Kuhn.

Das ist ein gut gemachtes Buch in dem die Erlebnisse eines 1970 geborenen Deutschtürken recht eindrücklich geschildert werden. Man bekommt einen guten Eindruck von der ganzen Misere, von Verletzungen und Ausgrenzung; aber auch der daraus resultierenden Aggresivität und Absonderung. Der Autor wurde kriminell, ein "Gangster" (er pflegt im Buch die Darstellung eines recht eleganten Selbstbildes, wie in einem gehobenen Kriminalroman), das spielt jedoch in weiten Strecken des Buchs, die sich vor allen Dingen mit Erlebnissen aus der Kindheit und Jugend beschäftigen, keine nennenswerte Rolle.

Das Buch macht einen journalistisch sehr professionell produzierten Eindruck und erinnert mich deshalb ein wenig an das Christiane-F-Buch (1981), das ebenfalls gut geschrieben war und einen Einblick in ansonsten eher verborgene Sozialstrukturen ermöglichte.

Einziger Kritikpunkt: Das Werk ist mir ein wenig zu bemüht auf Effekte ausgelegt ("Ihr werdet Euch noch wundern!" und ähnliche Appelle), diese Dinge finden sich jedoch nur zu Beginn. - Schönes Buch.

Last edited by medard; 12-17-2012 at 07:18 PM.
medard is offline   Reply With Quote