View Single Post
Old 10-24-2012, 05:40 PM   #662
medard
Wizard
medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
medard's Avatar
 
Posts: 1,014
Karma: 5591936
Join Date: May 2012
Device: Electronic Paper
Wie wollen wir leben? von Peter Bieri

Das ist ein sehr schönes, aber auch kurzes Buch, das aus drei Vorlesungen besteht, die Bieri im März vergangenen Jahres in der Nähe von Graz gehalten hat: Was wäre ein selbstbestimmtes Leben; Warum ist Selbsterkenntnis wichtig; und Wie entsteht kulturelle Identität.

Auch wenn der Text auf der Höhe der zeitgenössischen Bewusstseins- und Lebensphilosophie steht, ist er sprachlich sehr zugänglich. Über das eine oder andere wird man wohl länger nachdenken müssen, um die Tragweite für die eigene Lebensgestaltung zu erfassen, schwer verständlich ist der Text jedoch nicht.

Es geht Bieri (wie auch in seinen Romanen, die er unter dem Pseudonym Pascal Mercier veröffentlicht) um ganz unmittelbare Fragen: Menschliche Innerweltlichkeit, mein Erleben und Verstehen, welche Tragweite hat das? Bin ich damit alleine, oder steht das in einem grösseren Kontext? Und in welchem?

Man kann das an ein, zwei Abenden durchlesen. Etwas überraschend für mich war, dass der Residenzverlag der Ansicht ist, dieses kurze Buch mit Anzeigen zu 26 weiteren Büchern (incl. Coverabbildung) anreichern zu müssen. So schön und nett Buchempfehlungen auch sein mögen.. Ich hätte es besser gefunden, wenn ein Katalog als separate Datei angeboten worden wäre. Denn das ist schon ein wenig seltsam. Thomas-Bernhard-Spam in meinem schönen E-Book.. - Das Buch kostet in der Digitalversion 10 Euro.
medard is offline   Reply With Quote