View Single Post
Old 10-24-2012, 04:56 PM   #6
medard
Wizard
medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.medard ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
medard's Avatar
 
Posts: 1,014
Karma: 5591936
Join Date: May 2012
Device: Electronic Paper
Das ist wirklich ein gutes Buch. Man darf nur nicht den Fehler begehen, diese Sachen wie ein Lehrbuch zu behandeln, dessen Inhalt man irgendwie beherrschen müsse. Im Gegenteil, es ist kann durchaus angebracht sein, sich für einen gewissen, zuvor definierten Zeitraum vom Werk beherrschen zu lassen..

Es ist ein schwer verständliches Buch, ja. Aber man darf dort nicht so bei einzelnen Formulierungen hängen bleiben, man muss versuchen, dort zügig hindurchzugehen. Hegel wiederholt sich auch öfters in diesem Werk, er erläutert dann später, was er eigentlich meint.. Wenn ihm denn auffällt, dass das für enen Nicht-Hegel jetzt etwas unverständlich sein könnte. Und das muss man ihm ja sagen, das merkt er nicht von selber.

Man kann es so lesen wie den etwas verzweifelten Versuch eines Ausserirdischen, aus seinem Bewusstseinsstrom zu berichten. Wie einen Roman, in dessen Zentrum Entwicklung steht. - Ich mag das Buch sehr, aber man sollte es auch nicht überschätzen oder zu wichtig nehmen. Es gibt viele gute Bücher..

medard is offline   Reply With Quote