View Single Post
Old 08-19-2012, 05:58 PM   #2
frostschutz
Linux User
frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.frostschutz ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
frostschutz's Avatar
 
Posts: 751
Karma: 2031587
Join Date: Sep 2010
Device: iriver Story HD
Das mit der Silbentrennung ist leider generell ein Problem, bei allen Adobe-DRM-Readern. Das ist aber glaube ich Sache der Adobe Software. Da gibts es Hyphen-Dics die man anpassen kann für jede Sprache, irgendwo gabs auch einen Thread dazu wie diese Anpassung aussehen muss oder kann. Das funktioniert aber auch nur leidlich.

Evtl. ist es im FBReader besser, falls diese Software beim PB noch dabei ist (hatte selbst nur das PB360). Bei Adobe-DRM-Büchern müsste das DRM dann halt entfernt werden. Spätestens wenn Metadaten (Sprache) falsch ist kommt man eh nicht drum herum.

Ich lese hauptsächlich Englisch und da kann man es sich leisten, die Silbentrennung ganz abzuschalten, wenn man nicht gerade eine riesengroße Schrift verwendet; die Wörter im Englischen sind in der Regel kürzer so daß Zeilen mit großen Wortabständen die Ausnahme sind. Bei deutschen Texten ist das schon anspruchsvoller, aber im Zweifelsfall einer grottenfalschen Trennung trotzdem vorzuziehen. Große Abstände werfen mich nicht aus dem Lesefluss raus, übermäßig viele oder gar falsche Trennungen dagegen schon.
frostschutz is online now   Reply With Quote