View Single Post
Old 07-22-2012, 12:15 PM   #21
schwarzmalerin
Junior Member
schwarzmalerin began at the beginning.
 
Posts: 5
Karma: 10
Join Date: Jul 2012
Location: Austria
Device: Kindle
Erster Post hier …

Hallo alle,

ich wärme den Thread auf, denn ich möchte nicht gleich als Einstand einen neuen Thread aufmachen, den es schon gibt …

Eine Suche nach "Gutenberg" brachte mich hierher.

Seit erst kurzer Zeit bin ich Kindlebesitzerin und dachte mir, ich mache bei Projekt Gutenberg mit. Nach kurzer Recherche war mir aber klar, dass das deutsche "Projekt Gutenberg" nichts mit Gutenberg.org zu tun hat, sondern einer Firma gehört, die die Sachen auch noch verkauft (!). Außerdem kann man von deren Webseite E-Books nur über einen Converter (Drittseite) komplett runterladen. Was meiner Meinung nach den Namen "Gutenberg" nicht verdient.

Diese Firma "beschäftigt" außerdem an die 4.000 "Lektoren", die "freiwillig" (gratis; teilweise auch umsonst, denn ich habe Fehler gefunden) ihre Books gegenlesen. Sie nehmen also Texte, die sie nicht verfasst haben, lassen sie von Leuten lesen, die sie nicht bezahlen, und verkaufen das ganze dann als "urheberrechtlich geschütztes HTML". Eine Unverfrorenheit, wie ich meine. Hat das wirklich seine Gültigkeit?

Von mir bekommen sie nicht eine Minute meiner Zeit. Kann man beim "richtigen" Gutenberg denn auch mitmachen?
schwarzmalerin is offline   Reply With Quote