View Single Post
Old 03-21-2012, 07:30 AM   #201
brucewelch
"§µ%&Þ=?!©†"
brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
brucewelch's Avatar
 
Posts: 1,120
Karma: 2263911
Join Date: Sep 2010
Device: pb 611
Exclamation

Was ist in Arbeit, außer dem von MTH oben Genannten?

Sozusagen parallel zur Kraft-Meierei versuche ich mit MTH, der freundlicherweise die entprechenden Google-Fraktur-Scans OCRt, etwas für Gregor Samarow, eigentlich Oskar Meding, zu tun.
Nachdem aufgrund dieser Zusammenarbeit zuletzt "Ritter oder Dame" veröffentlicht werden konnte, steht gegenwärtig die Vervollständigung des Zyklus "Um Szepter und Kronen" (1873-1876) auf dem Plan. Die Bände 2 bis 5 wurden von mir vor einiger Zeit bereits hochgeladen; sie werden demnächst in verbessertem Layout und einheitlicher Gestaltung neu ediert, zusammen mit dem ersten, der Reihe den Titel gebenden Band "Um Szepter und Kronen".
Während die Bände 2 bis 5 jedoch auf den GB-Digitalisierungen fußten, die auf die Neuausgaben des Zyklus im Globus-Verlag in den ersten beiden Jahrzehnten des 20.Jh. zurückgehen, wird die Textgestalt von Band 1 die Originalform der Erstausgabe spiegeln. Die Globus-Bände bringen zwar ungekürzte Texte, haben aber die Orthographie an die zeitgenössischen Regeln angepasst; und während bis um 1900 mit Gedankenstrichen äußerst großzügig verfahren wurde (vom Autor? vom Setzer?), sind sie dort weitgehend verschwunden - eine gewisse Inkonsistenz also in der Neupräsenetation des Zyklus, die sich aufgrund des Textbestandes aber nicht vermeiden ließ.
Inhaltlich geht es in dem Zyklus übrigens um die die Zeit der letzten beiden "Einigungskriege", den preußisch-österreichischen Krieg von 1866 und den deutsch-französischen Krieg von 1870/71.

Last edited by brucewelch; 03-23-2012 at 12:16 PM.
brucewelch is offline   Reply With Quote