View Single Post
Old 03-20-2012, 05:53 AM   #3
brucewelch
"§µ%&Þ=?!©†"
brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.brucewelch ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
brucewelch's Avatar
 
Posts: 1,067
Karma: 2126349
Join Date: Sep 2010
Device: pb 611
Quote:
Originally Posted by Torwan View Post
Moin-moin,

ich gehe mal davon aus, dass die meisten hier im Forum ebooks nicht erstellen, sondern eher "nur lesen". Warum auch erstellen? Es gibt genügend Quellen.

Bei kostenpflichtigen ebooks ist amazon sicher eine gute Quelle, es gibt aber auch noch viele andere Quellen (als Kindle-Nutzer kenne ich die nur nicht so gut).
Bei kostenfreien ebooks, die nicht mehr Copyright haben (Moby Dick und Ulysses sollten darunter fallen), sind archive.org und gutenberg.org recht gute Orte zum Suchen.
Dieser Beitrag scheint mir nicht auf der Höhe des Problems.
Man muss schon mit einer gehörigen Portion Anspruchslosigkeit gesegnet sein, wenn man ebooks von Plätzen wie gutenberg.org ohne jede Bearbeitung auf seinen E-Reader schaufelt. Die bei diesem genannten Beispiel automatisch aus bestehenden html-Versionen erzeugten ebooks zerreißen etwa regelmäßig die Kapitelstruktur und sind auch in anderer Beziehung keineswegs ideal. Auch die von Amazon-Kindle zum Nulltarif angebotenen ebooks, die ja von den beiden Gutenbergs und von Zeno.org stammen, entsprechen nicht den Regeln des Buchsatzes. Selbst kommerzielle Produkte sind oft dermaßen schlampig formatiert, dass für ein echtes Lesevergnügen nachgearbeitet werden muss.
Wem es natürlich reicht, einfach nur die Buchstaben serviert zu bekommen, der mag damit glücklich sein.

Deine Äußerung Warum auch erstellen? Es gibt genügend Quellen. ignoriert übrigens vollkommen, was hier einige ebook-Uploader tun: sie machen aus entlegenen Quellen erstmals wieder lesbare Bücher, indem sie ältere Prints einscannen, aufwendig korrekturlesen und dann aus dem Ergebnis, oft mit Illustrationen, ebooks kreieren - die hier heruntergeladen werden können und nichts kosten.

Und wer hier so pompöse Tips gibt, sollte sich vorher vielleicht ein bisschen umschauen, trotz bombastischen Karmakontos. ...auch noch viele andere Quellen (als Kindle-Nutzer kenne ich die nur nicht so gut) - äußerst hilfreich und tief fundiert!
Das Gleiche gilt für die Buchtipps: Natürlich gibt es von Ulysses keine deutsche Übersetzung, die nicht unter Copyright-Beschränkungen fällt. Ich glaube nicht, dass mas13 das englische Original lesen will.
brucewelch is offline   Reply With Quote