View Single Post
Old 03-08-2012, 12:08 PM   #5
Doitsu
Wizard
Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.Doitsu ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Doitsu's Avatar
 
Posts: 1,895
Karma: 4632610
Join Date: Dec 2010
Device: Kindle PW2
Quote:
Originally Posted by ignacio ferrer View Post
Page-map extensions habe ich mir angesehen, bin aber nicht schlau daraus geworden.
Was genau wäre der Vorteil im vorliegenden Fall?
Der Vorteil wäre, dass ADE und eInk-Geräte mit ADEPT-DRM-Unterstützung statt einer computergenerierten Seitenzahl die richtige Seitenzahl am Rand und nicht mitten in der Zeile anzeigen.
(D.h. die hard-codierte Seitenzahl wird durch (unsichtbare) Anker (z.B. <a id="p001"/> ... <a id="p999"/>) im Text ersetzt, die dann zusammen mit der Page-map für die korrekte Anzeige der jeweiligen Seitenzahl sorgen.)
Der Nachteil ist, dass ePub-Validatoren derartige ePubs nicht als fehlerfrei durchgehen lassen, weil Page-maps nicht im ePub-Standard definiert sind.
Das spielt aber bei nicht-kommerziellen gemeinfreien ePubs ohnehin keine Rolle.
Doitsu is offline   Reply With Quote