View Single Post
Old 02-01-2012, 04:33 AM   #594
Gudy
Guru
Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.Gudy ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Gudy's Avatar
 
Posts: 758
Karma: 1458681
Join Date: Jan 2008
Location: Germany
Device: Pocketbook Touch Lux (623)
Quote:
Originally Posted by Gudy View Post
Ich konnte dann gestern Abend allerdings nicht widerstehen und habe das nächste Buch The War God's Own angefangen, so dass der Schlaf etwas zu kurz kam...
Mit dem Buch bin ich gestern Abend fertig geworden - gerade rechtzeitig um heute früh die Beta-Release von Meilin Mirandas neuem Buch Son in Sorrow in meinem Postfach zu finden. *händereib* Da das offizielle Release des zweiten Teils ihrer Intimate History of the Greater Kingdom um den Valentinstag herum sein soll, rückt die Deadline für das Einsenden von Typo-Korrekturen u.ä. immer näher. Und weil ich dieses sehnsüchtig erwartete Buch ohnehin im Rekordtempo verschlingen werde, verabschiede ich mich dann mal für ein paar Tage in meine Leseecke.


Allerdings nicht ohne vorher noch ein paar Sätze zu David Webers The War God's Own zu verlieren. Die Sache mit den kaputten Akzentzeichen zog sich leider in der Tat durch das gesamte Buch, interessanterweise war selbst innerhalb eines Kapitels dasselbe Wort mal richtig und mal fehlerhaft geschrieben. Na ja, das Schöne an DRM-freien E-Books ist, dass meine Kopie jetzt das Problem nicht mehr hat. :-)

Weniger schön war ebenfalls, dass Weber in diesem zweiten Buch der Bahzell/War God-Serie wieder in seine alte Gewohnheit von all zu langen Infodumps zurück fiel. An einigen Stellen waren die ja wenigstens noch interessant und einigermaßen Story-relevant, aber eben leider nur an einigen. Ein weiterer, straffender Editierdurchlauf hätte dem Buch daher gut getan.

Nicht desto trotz bleiben Bahzell und seine Welt unterhaltsame, humorvolle und durchaus auch nachdenklich machende Fantasylektüre, die ich durchaus weiterempfehlen kann.
Gudy is offline   Reply With Quote