View Single Post
Old 12-28-2011, 10:04 AM   #8
elmon
Enthusiast
elmon began at the beginning.
 
Posts: 29
Karma: 10
Join Date: Apr 2010
Device: PB 302
Quote:
Originally Posted by apos View Post
Schlechte Laune? Ansonsten: no comment, jeder wie er mag
Es war sehr erfrischend den Test zu lesen, an manchen Stellen fast zu euphorisch.
Bei den Punkten PDF und open source hat mir da noch etwas gefehlt.

Zu PDF:
PDF ist nicht gleich PDF, da sind die Unterschiede doch zu groß.
Da kannst Du nicht sagen, wenn ein PDF lesbar ist, sind alle PDFs lesbar.

60 MB für eine Datei mit reinem Text, auch bei 2500 Seiten ist schon groß.
Bei so vielen Seiten sind da doch bestimmt auch Illustrationen, Tabellen,
Bildunterschriften usw enthalten, die bei Reflow nicht immer richtig gezeigt werden.

PDF-Dateien sind mit dem PB-Reader lesbar, wenn
i) bei 100% ist die angezeigte Schrift lesbar
ii) bei Vergrößerungen über 100% ist die Schrift lesbar und der Text reicht nicht über den Rand (links und rechts)
iii) im Reflow ist die Schrift mit den auswählbaren Vergrößerungen lesbar.

Mit Schrift lesbar ist hier gemeint, die dargestellte Schriftgröße ist weder
zu klein noch zu groß, denn beides führt zu Kopfschmerzen
und ist anstrengend für die Augen.

Sobald beim Zoomen die Schrift über den Rand läuft, ist es umständlich
nach links und rechts zu scrollen. Da ist es besser nicht zu lesen.

Da ich die PDFs immer vergrößern muß um sie zu lesen, reicht der Text
in optimaler Lese-Schriftgröße fast immer über den Rand hinaus,
und damit nicht mehr lesbar, d.h. die Bedienung zum Lesen ist zu umständlich.

Zu opensource und PB brauche ich nichts weiter zu sagen,
dazu gibt es genügend Threads hier im Forum.

Mittlerweile habe ich auch ein 10-Zoll-Android-Tablett.
Von Haus aus funktioniert hier alles wie es soll;
kein Warten auf ein Update, das irgendwann mal kommt und dann
mehr Fehler enthält als zuvor.
PDFs lesen sich flüssig, die Schriftgröße ist stufenlos einstellbar.

Zum Entwickeln von Apps für Android gibt es massig Literatur;
da kann ich gleich loslegen, ohne meine Zeit mit try & error wie bei PB zu verschwenden.

Meinen PB 903 kann ich nur zum Lesen von ePubs verwenden und da ist ein 6''er meist die bessere Wahl.
Den Mehrwert eines 10'' eInk-Readers zum 10''-LCD-Tablett sehe ich nicht.
elmon is offline   Reply With Quote