View Single Post
Old 10-17-2011, 07:48 AM   #10
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Doch, das macht der Kindle natürlich auch. Nur schaffen es weder ADE noch Kindle, unterschiedliche Kopfzeilen für Unterkapitel anzuzeigen. Was in der Tat eine schöne Sache wäre.

Ich habe als Auftrag vor ein paar Wochen ein Kochbuch von ePub nach Mobi konvertiert.
In den HTML-Basisseiten sind überall die Kapitelüberschriften als Kopfzeilen angelegt, "Blanchieren", "Brotaufstriche", "Bruschetta", etc.
Das lässt sich in einem Browser sofort feststellen. Sie sind also tatsächlich so angelegt worden. In ADE bekomme ich aber nur den Buchtitel angezeigt, ebenso auf dem Kindle, egal in welchem Kapitel ich mich befinde.

Wenn das in calibre geht, schön. Aber wie Doitsu schon anmerkte, benutzen die meisten ePub-Leser ADE.
Es geht übrigens ebenso wenig in iBooks und der Kindle App auf dem iPad. Ich habe es gerade mit diesem Kochbuch überprüft.

Die meisten erstellten eBooks bestehen auch nur aus einer Ausgangs-Datei mit einem Header. Komplexe Strukturen mit vielen HTML-/XML-Dateien sind in der Belletristik unüblich, währen für Fachbücher aber unabdingbar.

Last edited by K-Thom; 10-17-2011 at 07:51 AM.
K-Thom is offline   Reply With Quote