View Single Post
Old 01-01-2011, 05:58 AM   #10
Alaska
Leser
Alaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipediaAlaska knows more than wikipedia
 
Alaska's Avatar
 
Posts: 852
Karma: 47176
Join Date: Nov 2009
Location: Berlin, Germany
Device: Kindle PW, iPad 3
Ich habe jetzt den FBreader auf dem Kindle und bin positiv überrascht, wie ausgereift der schon ist. Bisher habe ich keine Fehler finden können, weder bei Absatz- noch bei Textformatierungen. Die Silbentrennung läßt sich nicht nach Ländern einstellen, paßt aber gut zur deutschen Sprache, eine ähnliche Fehlerquote wie beim FBReader180.

Die Bedienung ist umständlich, man kann nur seiten- und kapitelweise blättern, nach Wörtern suchen, aber keine Seitenzahlen anspringen. Das Verändern von Schriftgrößen, Seitenrändern und so weiter ist etwas mühsam, das Errichten einer eigenen Bibliothek ebenfalls.

Ich nutze die Cambria, die leider nicht ganz so schwarz und satt aussieht wie die PMN Caecilia 75 vom Kindle. Diese wirkt auch "luftiger", nicht nur durch die vielen Löcher zwischen den Wörtern durch die fehlende Silbentrennung. Aber 56 Euro werde ich für diese Schrift jetzt erst mal nicht investieren, zumal ich nicht weiß, ob ich beim FBReader bleibe. Man kann mit einem Tastendruck vom Kindlereader zum FBReader wechseln.

@ Passepartout

Vorteile des FBReaders sehe ich fast ausschließlich für kleine Displays, durch die Silbentrennung und freie Fontauswahl paßt viel mehr auf die Seite. Das Konvertieren von ePub zu mobi ist ja nicht der Rede wert.
Alaska is offline   Reply With Quote