View Single Post
Old 12-01-2010, 05:04 AM   #29
Passepartout
Addict
Passepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-booksPassepartout has learned how to read e-books
 
Posts: 317
Karma: 816
Join Date: Aug 2010
Location: Mecklenburg-Vorpommern
Device: Kindle DX graphite
Quote:
Originally Posted by Forkosigan View Post
3. Welche Farbe hat dein 505? Ein dunkel blaues Gehäuse lässt den Bildschirm deutlich "weiser wirken, ein Weises, deutlich grauer... (silberne 505 gehäse ist in diesem Hinsicht ein "Mittelwert", oder neutral... )
Damit kannst du aufhören - guckst du hier:
Der Pocketbook 902/903 hat doch den gleichen Bildschirm wie Kindle DX (ohne Pearl) nun stellen wir mal den Kindle DX (ohne Pearl neben einen Kindle DX graphite (mit pearl) und lassen die Leute entscheiden welcher Bildschirm besser zu lesen ist
(bei abgedecktem Gehäuse).
Bitte schön:
http://www.youtube.com/watch?v=XeNFIRqF6ng

Und nun endlich Ende im Gelände mit "Gehäusefarben". Hört doch auf so etwas zu verbreiten... zum Schluß glaubt noch jemand, dass die Gehäusefarbe auf die Lesbarkeit Einfluß hat, es ist für die "Augen" angenehmer nicht von schwarz auf weiß zu gucken. Aber mit der Lesbarkeit hat das ja mal gar nichts zu tun.

Quote:
Originally Posted by Irratzo View Post
@passepartout, trantorx, Kindle DX Graphite - Benutzer:

Ich hätte noch eine Frage zu den PDF-Funktionen an erfahrene Benutzer : In einem Kindle DX Graphite Test vom Juli 2010 steht folgendes:

http://www.the-ebook-reader.com/kind...df-review.html


Also auf deutsch: "Bei PDFs
1. kann man auch zoomen und verschieben.

Aber es gibt

2. keinen Fließmodus für PDFs,
3. keine Notizen,
4. keine Hervorhebung,
5. keine Hyperlinks,
6. kein interaktives Inhaltsverzeichnis
, oder
7. Zugriff auf das Wörterbuch.
8. Automatisches Text-Vorlesen geht auch nicht."

Ende Zitat.

Ihr würdet mir einen sehr großen Gefallen tun, wenn ihr mir sagen könntet, ob die Punkte 3 bis 6 funktionieren oder nicht oder ob es eine für alle PDFs funktionierende Alternative dazu gibt. Soweit ich weiß, hat die neue Firmware des DX einen eingebauten PDF-Reader, aber ich weiß immer noch nicht, was der genau kann, sorry. Aktuelle Links, die darüber aufklären, reichen natürlich auch.


Vielen Dank im Voraus und für Euren Aufwand bisher!



(Dieselbe Frage stelle ich auch an Pocketbook 902 Benutzer, siehe dort, aber in dem dafür angebrachten Forum, also bitte hier nicht darauf antworten.)
Dann versuche ich mich mal:
1. funktioniert - kann ich gern ein Video zu drehen... wenn gewünscht. Nehme ich meine Pocketbook-PDF-Testdatei und schon kann es los gehen.

2. gibt es nicht - habe ich auch im Review geschrieben (wenn ich mich nicht irre)

3. Notizen - muss ich ausprobieren... nein gibt es nicht

4. Hervorhebung also markieren oder fett machen? - nein gibt es nicht

5. Hyperlinks... da musste ich erst mal nach suchen - geht ja fix www über die Tastatur (ohne vorher irgend ein Menü geöffnet zu haben und es dann einzugeben) - nööö geht auch nicht

6. Inhaltsverzeichnis - müsste ich erst mal was rauf schieben.... achhh das Handbuch hat so etwas sagt mir mein PDF-Datei unter Linux - nein hat er auch nicht.

7. Zugriff auf Wörterbuch - weiß ich im Moment nicht wie das geht - habe ich noch nicht ausprobiert - aber ich sehe auch auf den 1. Blick keine Möglichkeit, also erst mal nein geht auch nicht.

8. Text vorlegen geht auch nicht.

Meine kurze Meinung zu den Funktionen - wer es braucht, ist bei anderen Herstellern besser aufgehoben. Wer damit leben kann das es das nicht gibt und dafür den besseren Bildschirm bekommt. Sollte sich den Kindle DX (G) näher anschauen.


Meine lange Meinung:
PDFs wollte ich bisher nur eins:
Anschauen, in vernünftiger Schriftgröße, Suchfunktion nutzen.
Mehr habe ich auf dem Computer auch nicht gemacht bis jetzt

Ich habe weder je ein Inhaltsverzeichnis genutzt - dafür habe ich die Suchfunktion eher gebraucht. Das mit den Notizen habe ich vor dem PC auf einem Zettel notiert (ja da bin ich altmodisch). Extra Datei aufmachen und wenn man eine kleine Zeichnung dazu machen will. Da ist Papier nach wie vor ungeschlagen. Für Skizzen/Notizen bin ich da einiges schneller wie am PC.

Wörterbuch ist allerdings für PDF ein Argument, wenn man z.B. mit dem Reader eine andere Sprache lernen will.

Genauso auch Automatisches vorlesen - obwohl der etwas schnell vorließt.
Will man aber "Englisch" lernen, ist der Reader perfekt, weil nimmt man sich einfach eine mobi-Datei von einem alten Buch in Englisch und ließt sich das durch - will man übersetzen - nimmt man das Wörterbuch - einfach den Joystick bewegen schon wir das Wörterbuch eingeblendet unten (schon kann man Vokabeln pauken), man muss nur einen Moment bei dem Wort stehen bleiben. Textaussprache funktioniert auch.
Wenn ich Englisch kann, kann ich mich Weltweit unterhalten... reicht mir.

Wohl gemerkt das es alles mit MOBI sein muss oder man kauft sich eben ein Buch in Englisch bei Amazon direkt.

Fazit bleibt, es gibt noch keinen "perfekten" Reader der alles perfekt kann.

Ich kann mit dem Kindle DX graphite besser lesen, weil der nicht so viel Licht schluckt wie ein Kindle DX (ohne Pearl). Das ist das Hauptargument für mich, ich lese auf dem Gerät zu 80% Bücher. Ich habe mir den gekauft um eben nicht auf einem 6" lesen zu müssen. Ich emfinde die Größe mit 9,7" für Bücher besser zu lesen. Ich habe gern viel Text auf einer Seite in lesbarer Größe (ist ja nun unwesentlich größer wie eine Taschenbuchseite).

Wer die oben genannten Funktionen die ich mit "geht nicht" beantwortet habe unbedingt braucht, der muss sich eben nach einem anderen Reader umschauen.

Wer beides will (besseren Bildschirm und die genannten Funktionen bei PDF) der muss eben warten bis andere Hersteller hier nachziehen oder eben Amazon für den Kindle ein Update hier zu raus bringt.
Passepartout is offline   Reply With Quote