View Single Post
Old 09-30-2010, 07:15 PM   #1
HelliH
Connoisseur
HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!HelliH , Klaatu Barada Niktu!
 
Posts: 62
Karma: 5130
Join Date: Oct 2009
Device: nook/PB 360/PB IQ
Frage um Rat: Welcher Reader für körperlich eingeschränkte Leser?

Gruß an alle Interessierten Mitforisten,
als Haushalt mit Nooks haben wir nun die Lage, uns um die Unterstützung einer Person kümmern zu wollen, die sich nach einer Hirnoperation sehr, sehr langsam wieder ins Leben zurück findet.
Eine Idee war, den Fortschritt mit einem Reader samt Inhalt zu unterstützen.

Die Person war Rechtshänder, ist aber bisher nur mit der linken Körperhälfte zu einigermaßen feinmotorischen Bewegungsabläufen fähig. Auch scheint derzeit die Fähigkeit, länger auf einen Punkt zu fokussieren, eingeschränkt. Aber die Fortschritte sind so deutlich, dass man auch wieder ans Lesen denken kann.

Lesestoff haben wir zur Genüge, aber der Nook kommt nicht mal als Leihgerät in Frage, da das Touchpad doch recht anspruchsvoll in der Handhabung ist.

Frage: Welcher Reader käme überhaupt in Frage, wenn man den quasi auch als neu gelernter Linkshänder bedienen können müsste? Das Gerät dürfte nicht zu schwer sein und sollte einfach in der Bedienung (vor allem in der Schriftgrößenverstellung) sein.

Beim Bookeen "Cybook Opus" (Müsste ich mal bei Weltbild live sehen, habe das aber noch nicht geschafft ) scheint das alles zu passen. Stimmt das? Hat evtl. jemand ein solches Gerät zum Gebrauchtpreis übrig? Das klingt möglicherweise doof, aber ich will nicht in der Bucht suchen.

Ratschläge zu Geräten und/oder Angebote sind mir sehr willkommen. Danke für jeden Vorschlag,

HelliH
HelliH is offline   Reply With Quote