View Single Post
Old 09-08-2010, 06:28 AM   #170
Moredread
Addict
Moredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-booksMoredread has learned how to read e-books
 
Posts: 201
Karma: 754
Join Date: Nov 2009
Device: Pocketbook 360
Falsche Aufzählungszeichen

Der fbreader neigt dazu, falsche Aufzählungszeichen hinzuzufügen. Das Problem beginnt häufig bei tatsächlichen Aufzählungen, die solche Zeichen beinhalten. Bei darauf folgendem Text wird das Zeichen dann nach jedem Absatz eingefügt. Das Problem tritt sporadisch auf (mal passiert es und mal nicht), aber wenn es an einer Stelle auftritt, dann immer, also auch nach einem Neustart des Geräts.

Ich weiß, es klingt schwer verständlich. Daher mal ein Beispiel anhand eines Textes. Hier der korrekte Text:

Quote:
Einen großen Teil ihrer Zeit verbringen Studierende mit Lesen. Sie sollten es wenigstens tun. Was muss da täglich nicht alles gelesen werden:
  • die Tageszeitung
  • die Post
  • zig Emails
  • 3 Fachartikel
  • 2 wissenschaftliche Bücher
  • die Fernsehzeitung
  • das abendliche Stephen-King-Betthupferl

Zwischendurch arbeitet man seine Vorlesungsaufzeichungen durch, und zur Entspannung schmökert man in Mensaplänen, Veranstaltungskalendern und Supermarktprospekten. Wie soll man das täglich schaffen? Der berühmte Schriftsteller Arno Schmidt hat einmal ausgerechnet, dass ein Mensch in seinem Leben nur 3.000 Bücher lesen kann. Das ist viel zu wenig!

Dabei wäre es wichtig, noch wesentlich mehr zu lesen.
So sollte der Text aussehen. Auf meinem fbreader liest sich soetwas aber dann so:

Quote:
Einen großen Teil ihrer Zeit verbringen Studierende mit Lesen. Sie sollten es wenigstens tun. Was muss da täglich nicht alles gelesen werden:
  • die Tageszeitung
  • die Post
  • zig Emails
  • 3 Fachartikel
  • 2 wissenschaftliche Bücher
  • die Fernsehzeitung
  • das abendliche Stephen-King-Betthupferl

• Zwischendurch arbeitet man seine Vorlesungsaufzeichungen durch, und zur Entspannung schmökert man in Mensaplänen, Veranstaltungskalendern und Supermarktprospekten. Wie soll man das täglich schaffen? Der berühmte Schriftsteller Arno Schmidt hat einmal ausgerechnet, dass ein Mensch in seinem Leben nur 3.000 Bücher lesen kann. Das ist viel zu wenig!

• Dabei wäre es wichtig, noch wesentlich mehr zu lesen.
In aller Regel habe ich die Aufzählungszeichen dann bis zum Ende des Buchs - wirklich sehr nervig. Dieses Problem liegt eindeutig beim fbreader, denn alle anderen Reader (ob nun auf dem Pocketbook oder außerhalb) haben dieses Problem nicht.
Moredread is offline   Reply With Quote