View Single Post
Old 07-30-2010, 12:44 PM   #31
K-Thom
Wizard
K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.K-Thom ought to be getting tired of karma fortunes by now.
 
Posts: 3,302
Karma: 535819
Join Date: Oct 2008
Location: Berlin, Germany
Device: yup!
Sodele, doch noch etwas recherchiert. Eigentlich ist die ganze Diskussion hinfällig. Und wem dürfen wir dafür danken?

Dem Börsenverein des deutschen Buchhandels und seiner Definition, was eBooks sind!

eBooks sind laut Börsenverein Software, daher werden sie auch mit 19% besteuert. Software ist nichts anderes als das englische Wort für "Computergrogramm".
Für Computerprogramme gilt aber im UrhG ein eigener Paragraph, § 69a. Dort heißt es in Absatz 5:

Quote:
Die Vorschriften der §§ 95a bis 95d finden auf Computerprogramme keine Anwendung.
Und just jene Vorschriften reglementieren die Anwendung wirksamer Schutzmaßnahmen und die Umgehung eben dieser.

Solange eBooks also als Software definiert werden, wäre die Entfernung zur Erstellung einer Sicherungskopie zulässig. Das ist natürlich keine rechtsverbindliche Aussage, aber schön wäre es, wenn sich ein Anwalt mal dahinterklemmen könnte.
K-Thom is offline   Reply With Quote