View Full Version : Boersenverein wirbt um Mitleid mit den Wuuzeln


beachwanderer
04-19-2010, 06:25 AM
"Wie bringen wir unseren Kleinsten bei, die (Urheber-)Rechte unserer Kulturschaffenden zu respektieren, nachdem umfassende statistische Erhebungen mit zahlreichen Teilnehmern (http://www.boersenblatt.net/379078/) :chinscratch: erbracht haben, dass heute anscheinend ganz selbstverständlich und ohne Unrechtsbewusstsein geschützte Inhalte von Rechner zu Rechner gehen?"

Dies fragte sich, so oder ähnlich, der Börsenverein.

Ergebnis: Eine Infoseite und ein Flash-Spiel namens "Cat Protect". (http://www.boersenverein.de/de/portal/volltextsuche/379179?_nav=379179)


Mit seinem Online-Spiel "Cat Protect" zeigt der Börsenverein des Deutschen Buchhandels, wie Ideenschutz funktioniert: Es vermittelt, dass erst die Vergütung kreativer Leistungen kulturelle Vielfalt ermöglicht.

Den durch "Ideenklau" (sic) ganz grau und unproduktiv gewordenen Wuuzeln soll und muss geholfen werden.

Denn man los.

K-Thom
04-19-2010, 07:25 AM
Oh Mann, ist das peinlich/peinsam ... Artikel und Spiel.

"Ideenklau" gibt es 1.) nicht und 2.) ist er rechtlich nicht strafbar. Offensichtliche Plagiate sind ein ganz anderes Thema. Aber auch da klaut man keine Ideen, sondern ausgefertigte Konstrukte.

Wie man den inhaltlichen Brückenschlag zwischen Filesharing und Kreativität herstellen will, ist mir nicht zu vermitteln. Das eine hat mit dem anderen aber so was von überhaupt nichts zu tun.
Was den Respekt vor kreativen Leistungen betrifft: Wie wäre es denn, wenn man sich an die Eltern richtet? Wertevermittlung ist eine Frage der Erziehung (die, wie man feststellen muss, von vielen Eltern heute liebend gerne outgesourct wird).

Oder das Unrechtsbewusstsein zumindest konsequent umsetzt: "Wenn ihr euch eBooks klauen wollt, dann klaut euch wenigstens zuerst ein Lesegerät. Dann erwischen wir euch eben dabei."

beachwanderer
04-19-2010, 09:55 AM
:rofl:

Sorry, ich wische mir gerade die Lachtränen aus dem Gesicht.

Dieser Beitrag auf iRights.info (http://www.irights.info/index.php?id=876) könnte auch den Titel haben: "Irony. The next level."

Das Beste ist, dass der Börsenverein selbst in seiner Urheberrechtslinkliste auf iRights.info (http://www.irights.info/) verlinkt. :rimshot:

gulu-gulu
04-19-2010, 11:05 AM
Also das Cat-Protect-Spiel rockt doch.. immerhin lernt man dabei, dass Raubkopierer kleine pickelige Würmer mit Überbiß sind... mir hats auf jeden Fall 10 Minuten Arbeitszeit versüßt :D

Marc_liest
04-19-2010, 04:59 PM
...ohne Worte!

K-Thom
04-20-2010, 10:31 AM
Johannes von lesen.net hat mich gefragt, ob ich meinen Kommentar beim Börsenblatt nicht noch etwas ausformulieren möchte. Ihr findet den Artikel nun hier (http://www.lesen.net/diskurse/illegale-ebook-downloads-welche-folgen-2874/) auf lesen.net. :)

beachwanderer
04-20-2010, 12:14 PM
Johannes von lesen.net hat mich gefragt, ob ich meinen Kommentar beim Börsenblatt nicht noch etwas ausformulieren möchte. Ihr findet den Artikel nun hier (http://www.lesen.net/diskurse/illegale-ebook-downloads-welche-folgen-2874/) auf lesen.net. :)

Danke für den Link und Deine Arbeitszeit! Ich frag mich bei so mancher aufkeimenden Diskussion auf boersenblatt.net ob die das selbst zur Kenntnis nehmen (wollen) ...

Mike_73
04-20-2010, 05:23 PM
Mitleid mit den GROSSEN muss hier (glaube ich zumindest) keiner haben. Ich fand Den Artikel auf lesen.net gut. Eigentlich wollte ich dort nur kurz mein Wohlwollen bezueglich des Artikels festhalten, habe ich mich dann spaeter zu einem weiteren Kommentar hinreisen lassen. Wenn's dann mal anfaengt mit legal, illegal, Grauzone...

K-Thom
04-20-2010, 06:08 PM
Ich frag mich bei so mancher aufkeimenden Diskussion auf boersenblatt.net ob die das selbst zur Kenntnis nehmen (wollen) ...

Doch, die beim Börsenblatt scheinen schon sehr interessiert zu sein. Sie verwenden die Kommentare ja häufig genug für die gedruckte Ausgabe.

Die Frage ist eher, ob die, die es lesen - Verlage und Buchhändler -, es zur Kenntnis nehmen (wollen).

beachwanderer
04-21-2010, 02:43 AM
Doch, die beim Börsenblatt scheinen schon sehr interessiert zu sein. Sie verwenden die Kommentare ja häufig genug für die gedruckte Ausgabe.

Ah. - Da ich die nicht kenne (wäre etwas abseits meiner beruflichen Tätigkeit) wusste ich das nicht. Danke für die Info.

Logseman
04-26-2010, 08:36 AM
Wenn ich 9 Jahre alt war spielte ich Civilization II und 30 andere Spielen mit einen süsslichen Piraten-CD, der Europa CD. Mein Vater liebt Golfvideospielen, und jedes Jahr kommt ein Neuer an seinen Rechner. Meine Mutter krug in 2006 ihr erstes Lesegerät, und sie hat noch kein Buch gekauft.

Ich wurde von Piraten und Ideeklauern erzogen! :(

Bratzzo
05-02-2010, 07:12 AM
Hallo,

Johannes von lesen.net hat mich gefragt, ob ich meinen Kommentar beim Börsenblatt nicht noch etwas ausformulieren möchte. Ihr findet den Artikel nun hier (http://www.lesen.net/diskurse/illegale-ebook-downloads-welche-folgen-2874/) auf lesen.net. :)

Schöner Kommentar, aber müsste

Niemand kann bisher sagen, welche Folgen der Download illegaler eBooks haben wird.


nicht eher

Niemand kann bisher sagen, welche Folgen der illegale Download von eBooks haben wird.

heißen?


Bratzzo

K-Thom
05-02-2010, 01:31 PM
Stimmt. Da hat das Lektorat geschlampt. :D